Corona-Schutzimpfung wird ausgeweitet

Die Gemeinden Lotte und Westerkappeln informieren, dass immer mehr Personen berechtigt sind, sich einen Impftermin über die Systeme der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zu organisieren.

Da mittlerweile mehr Impfstoff zur Verfügung steht und ein Großteil der höchsten Risikogruppen schon geimpft wurde, können nun auch weitere Impfangebote unterbreitet werden. Aktuell haben die Geburtsjahrgänge ab 1948 und 1949 die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.


Der Kreis Steinfurt weist gemeinsam mit dem NRW-Gesundheitsministerium darauf hin, dass weiterhin auch die Geburtsjahrgänge ab 1941 und über 80-Jährige Personen berechtigt sind, einen Impftermin über die Systeme der KVWL zu buchen. Eine Buchung ist entweder online unter www.116117.de oder telefonisch unter 0800 / 116 117 02 (kostenfrei) möglich. Ohne einen gültigen Termin kann keine Impfung im Impfzentrum erfolgen, da die Menge der vorhandenen Impfdosen auf die Zahl der Anmeldungen abgestimmt ist.


Die Geburtsjahrgänge, denen ein Angebot unterbreitet werden kann, erhalten zeitnah vom Kreis Steinfurt ein Anschreiben per Post, das weitere Informationen des Gesundheitsministeriums NRW enthält. Bitte beachten Sie, dass eine Terminbuchung auch ohne die Unterlagen erfolgen kann.


Ob Sie unabhängig vom Alter aufgrund von Vorerkrankungen oder aufgrund Ihres Tätigkeitsfeldes einer Risikogruppe angehören und somit impfberechtigt sind, erfahren Sie auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (www.corona-kvwl.de). Alternativ sprechen Sie Ihren Hausarzt an.

Update 20.04.21:Die Geburtsjahrgänge 1950 und 1951 können ab dem 23. April Termine buchen.

Zurück